Hemiparese

Was ist Hemiparese?

Der Begriff Hemiparese beschreibt ein Krankheitsbild, das durch die halbseitige Lähmung des Körpers geprägt ist. Generell unterscheidet man zwischen der vollständigen Lähmung der einen Körperhälfte (Hemiplegie) und der unvollständigen Halbseitenlähmung, die als Hemiparese bezeichnet wird.

Weder bei der vollständigen noch bei der unvollständigen Halbseitenlähmung handelt es sich um eine eigenständige Erkrankung sondern um Symptome oder Folgen einer Schädigung einer Gehirnhälfte.

Die Halbseitenlähmung betrifft entweder die linke oder die rechte Körperhälfte, je nach dem, in welcher Hälfte des Gehirns die Schädigung aufgetreten ist. Da die linke Gehirnhälfte die rechte Körperhälfte, die rechte Gehirnhälfte aber die linke Körperhälfte steuert, ist im Falle der Schädigung einer Gehirnhälfte stets die jeweils andere Körperhälfte betroffen. Die Hemiparese betrifft häufiger die rechte Körperseite als die linke, Jungens sind etwas häufiger betroffen als Mädchen. Die Ursachen und Gründe dafür sind bis heute nicht bekannt.

Eine Hemiparese äußert sich in unterschiedlichen Symptomen. Dazu gehören typischerweise Bewegungsstörungen, die den Arm oder das Bein aber auch beide Gliedmaßen gleichermaßen betreffen können. Liegt auch eine Schädigung der Hirnrinde vor, so kommen schwerwiegende Störungen der geistigen Tätigkeit hinzu.

Was sind die Ursachen für eine Hemiparese?

Die Ursachen für eine Hemiparese sind vielgestaltig: Es gibt einerseits angeborene Fehlbildungen einer Gehirnhälfte, die Ursache für das Bestehen einer Hemiparese sind. Andererseits und in den meisten Fällen jedoch ist eine Hemiparese auf eine Schädigung des bereits entwickelten Gehirns zurückzuführen. Unterschiedlichste Ereignisse können dazu führen:

  • Während der Schwangerschaft entstandene Störungen: Hierzu zählen z.B. Entzündungen oder Blutungen im Gehirn des ungeborenen Kindes, die nicht selten unbemerkt ablaufen. Die Kinder sind bei der Geburt unauffällig, erst im Laufe der ersten Lebensmonate fallen einseitige Bewegungen auf, die dann zur Diagnose führen.
  • Schlaganfälle, also Durchblutungstörungen in Blutgefäßen, die für die Sauerstoffversorgung des Gehirns verantwortlich sind, kommen nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern – insbesondere um den Zeitpunkt der Geburt – nicht selten vor. Die Kinder fallen dann meist durch eine Störung der Bewusstseinslage oder z.B. Krampfanfälle schon im Stadium des Neugeborenen auf. Untersuchungen des Gehirns mit Ultraschall oder mittels Kernspintomographie führen dann meist schon frühzeitig zur Diagnose. Auch diese Kinder entwickeln aber eindeutige Halbseitenstörungen erst im Verlauf der ersten Lebensmonate. Dies liegt wahrscheinlich darin begründet, dass bei Neugeborenen viele Aktivitäten noch von beiden Gehirnhälften kontrolliert werden.
  • Störungen, die zu einer Hemiparese führen, können auch in späterem Lebensalter auftreten. Entzündungen wie eine Meningitis oder Enzephalitis (Hirnhautentzündung oder Hirnentzündung), Hirnverletzungen durch Unfälle oder Misshandlungen sowie Schlaganfälle zählen zu den Ursachen. Hinzukommen als Ursachen eher seltene Ereignisse wie eine Blutung im Gehirn auf Grund einer Blutgefäss-Störung oder eine Tumorbildung im Gehirn.

Die Möglichkeiten moderner Diagnostik (insbesondere der Kernspintomographie) erlauben heute eine präzise Abklärung der Ursachen und auch des Zeitpunkts der Schädigung.

Erholt sich der Patient von der Hemiparese?

Ob und inwieweit sich der Patient von einer Halbseitenlähmung wieder erholt, hängt von der Art, dem Ausmaß und der zeitlichen Dauer der einwirkenden Schädigung ab. Auch das Alter des Patienten ist von großer Bedeutung. Das nicht abgestorbene Hirngewebe um die Schädigungszone herum erholt sich namentlich bei Neugeborenen recht gut und schnell und nimmt nach und nach seine Funktion wieder auf. Auch können unbeschädigte Nervenzellen, die vorher andere Funktionen hatten, Aufgaben des abgestorbenen Hirngewebes übernehmen. Das geht so weit, dass sogar die Verlagerung bestimmter Funktionen aus einer in die andere Gehirnhälfte erfolgen kann.

Aktuell

01. August 2017

Radlnachmittag

In Vogtareuth
>> mehr

Hochseilgarten Oberreith